Heilige Scheiße
Partizipatives Theaterprojekt

Anna Adensamer produziert das humorvolle partizipative Tanztheaterstück Heilige Scheiße. Ausgehend vom Manifest „Scheißkultur – die heilige Scheiße“ von Friedensreich Hundertwasser entwickelt sie Lieder, Landart und Performance mit Ritual-Charakter. Im Mittelpunkt steht der natürliche Kreislauf vom Essen zum Scheißen zum Essen, sowie die Wert- und Normverschiebung innerhalb der konventionellen Scheiß-Kultur. Ort des Geschehens ist das renaturierte Moor Ursprung, das für diesen „natürlichen Kreislauf“ steht. Eine humoreske Moor-Führung, die in einem 20-minütigen Tanz-Theaterstück mündet.

Besetzung:
Torsten Hermentin (Schauspiel)
Ursula Schwarz (Clownerie)
Anna Adensamer (Tanz/Musik)
Reinhold Gerl, Anna Loch, Sepp Kocher, Kunigunde Eschbacher (Sprech- und Bewegungschor)
Musik: Yoram Rosilio
Moorführung: Gerhard Oberholzner


TERMINE
Sa 22.05. | 12:00 – 13:30
So 23.05. | 10:30 – 12:00

TeilnehmerInnenzahl begrenzt. Anmeldung erbeten unter office@supergau.org

ARTIST

Anna Adensamer (AT)

Mit Basis in Salzburg tanzt und choreographiert Anna Adensamer in zahlreichen multidisziplinären Projekten im In- und Ausland. Anna studierte Tanz und Musik an der Universität für darstellende Kunst und erhält ihren Master am Mozarteum Salzburg. Sie arbeitet und forscht im Bereich experimentelle, Tanz und Performance und einer Kombination von Schauspiel, Tanz, Musik und Bildender Kunst. Sie performte und choreographierte bei der SZENE Salzburg, Theater Ecce, in der ARGEkultur Salzburg, Kosmos Theatre Wien, Palais Kabelwerk, Bockkeller, Porgy and Bess, Musikverein Wien, Kunstbad Graz and zahlreichen Festivals in Europa. 

 


RESIDENT
Rupert und Sabine Oberholzner, Bio-Landwirte in Ursprung
Gerhard Oberholzner, Keramikwerkstatt und Moorführer in Ursprung

 


ADRESSE / ORT

Linie 120, Haltestelle Elixhausen Ursprung/HBLA
Ausgangspunkt für Moorführung

Anna Adensamer produziert das humorvolle partizipative Tanztheaterstück Heilige Scheiße. Ausgehend vom Manifest „Scheißkultur – die heilige Scheiße“ von Friedensreich Hundertwasser entwickelt sie Lieder, Landart und Performance mit Ritual-Charakter. Im Mittelpunkt steht der natürliche Kreislauf vom Essen zum Scheißen zum Essen, sowie die Wert- und Normverschiebung innerhalb der konventionellen Scheiß-Kultur. Ort des Geschehens ist das renaturierte Moor Ursprung, das für diesen „natürlichen Kreislauf“ steht. Eine humoreske Moor-Führung, die in einem 20-minütigen Tanz-Theaterstück mündet.

Besetzung:
Torsten Hermentin (Schauspiel)
Ursula Schwarz (Clownerie)
Anna Adensamer (Tanz/Musik)
Reinhold Gerl, Anna Loch, Sepp Kocher, Kunigunde Eschbacher (Sprech- und Bewegungschor)
Musik: Yoram Rosilio
Moorführung: Gerhard Oberholzner


TERMINE
Sa 22.05. | 12:00 – 13:30
So 23.05. | 10:30 – 12:00

TeilnehmerInnenzahl begrenzt. Anmeldung erbeten unter office@supergau.org

ARTIST

Anna Adensamer (AT)

Mit Basis in Salzburg tanzt und choreographiert Anna Adensamer in zahlreichen multidisziplinären Projekten im In- und Ausland. Anna studierte Tanz und Musik an der Universität für darstellende Kunst und erhält ihren Master am Mozarteum Salzburg. Sie arbeitet und forscht im Bereich experimentelle, Tanz und Performance und einer Kombination von Schauspiel, Tanz, Musik und Bildender Kunst. Sie performte und choreographierte bei der SZENE Salzburg, Theater Ecce, in der ARGEkultur Salzburg, Kosmos Theatre Wien, Palais Kabelwerk, Bockkeller, Porgy and Bess, Musikverein Wien, Kunstbad Graz and zahlreichen Festivals in Europa. 

 


RESIDENT
Rupert und Sabine Oberholzner, Bio-Landwirte in Ursprung
Gerhard Oberholzner, Keramikwerkstatt und Moorführer in Ursprung

 


ADRESSE / ORT

Linie 120, Haltestelle Elixhausen Ursprung/HBLA
Ausgangspunkt für Moorführung

Heilige Scheiße
Partizipatives Theaterprojekt

Bus 120
Hst. Elixhausen Ursprung / HBLA
In Google Maps anzeigen
Almut Kühne
Stimme, Komposition, Performance

Bus 120
Bernhard Müller
Fotografie, Essay

Bus 120
Blechbaragge
Tuba, Saxophon, Klarinette, Drums

Bus 120
Carl Ludwig Hübsch
Tuba, Komposition

Bus 120
Chris Dahlgren
Viola da Gamba, Performance

Bus 120
CieLaroque
Zeitgenössischer Tanz

Bus 120
Fabian Schober
Film, Collage, Narration

Bus 120
Jana Irmert
Sound, Komposition

Bus 120
Lissie Rettenwander
Stimme, Performance

Bus 120
Sebi Tramontana
Posaune

Bus 120
Studio Fjeld
Dokumentation

Bus 120
Volker Goetze
Trompete, Film

Bus 120
Almwiesen­symphonie
Zeit­skulptur im alpinen Raum

Bus 150
Hst. St. Gilgen Busbahnhof
Belvedere Flachgau
Architektonische Intervention auf einem Tankstellendach

Bus 150
Hst. Strobl Busbahnhof
Bustopia
Performative und skulpturale Interventionen in Bussen und Haltestellen

Bus 150
Hst. Fuschl am See Ortsmitte
Das Gelbe vom Gau
Temporäre Skulptur

Bus 120
Hst. Seekirchen Kothäusl
Die Eisheiligen
Prozession durch den Ort

Bus 120
Hst. Mattsee Ochsenharing
Erdmigration
Land Art

Bus 150
Hst. Fuschl am See Abzw. Eibensee
Gaugeläut
Komposition mit drei mobilen Kirchglocken in der Landschaft

Bus 120
Hst. Obertrum a.S. Seekirchner Straße
Here, Somewhere Else
Multimediales Chor-Konzert

Bus 120
Hst. Mattsee Seeparkplatz Nord, Hst. Elixhausen Ortsmitte
Here, Somewhere Else
Multimediales Chor-Konzert

Bus 120
Hst. Mattsee Seeparkplatz Nord, Hst. Elixhausen Ortsmitte
Metamorphosis
Lichtinstallation, Lichtskulptur

Bus 150
Hst. St. Gilgen Lueg
Sankt Peter
Partizipative Theaterperformance

Bus 120
Hst. Seeham Matzing
Sirrende Mücken im surrenden Licht
Audiowalk am Wolfgangsee

Bus 150
Hst. Strobl Busbahnhof
Straining Field
Installation, Land Art

Bus 150
St. Gilgen Schwand
Superort
Soziale Raumskulptur

Bus 150
Hst. Hof b. Sbg. Sportplatzstraße
Techno Scapes
Mobiles Kino

Bus 150
Hst. St. Gilgen Lueg
Tribunal
Sound- und Rauminstallation beim Umspannwerk

Bus 120
Hst. Elixhausen Abzw. Mödlham
Zaunbewegung
Performance

Bus 120
Hst. Mattsee Außerhof
Zukunft mit Zukunft
Fahrrad – Erzählwerkstatt und Interventionen entlang der Linie 120

Bus 120
Hst. Mattsee Ortsmitte