Salzburger Land

Supergau für zeitgenössische Künste

23.Mai- 01.Juni 2025 | Tausend Quadratkilometer Freiraum

Der Supergau ist eine Landschaft, in der Kunst neue Räume findet. Wald- und Wiesenlandschaft, Berg- und Seelandschaft, Häuserlandschaft, Asphalt- und Betonlandschaft werden im Supergau zur Bühne. 10 Tage lang werden diese Räume durch KünstlerInnen neu eingerichtet und bespielt.

KünstlerInnen unterschiedlicher Sparten sind eingeladen mit ihren Arbeiten zu zeigen, dass ländliche Regionen außergewöhnliche Orte zeitgenössischer Kunst sein können. Die Landschaft wird zum Kunstraum, der sich komplementär zu den bestehenden Kunsträumen der Stadt entfaltet. Es geht dabei gerade nicht um Konkurrenz zur Stadt, sondern um die Erweiterung des künstlerischen Handlungsfeldes. Durch die Zusammenarbeit von Gemeinden, BewohnerInnen und KünstlerInnen entsteht für die Dauer von 10 Tagen der Supergau, ein neuer künstlerischer Bezirk im Land Salzburg.

Premiere feierte das biennale Festival 2021 im Flachgau und verwandelte 2023 den Lungau in einen Supergau für zeitgenössische Künste. 2025 findet das Festival seine Fortsetzung im Pinzgau.

Supergau wird vom Land Salzburg veranstaltet und setzt eine zentrale Maßnahme im Rahmen des Kulturentwicklungsplans KEP Land Salzburg um. Das Land Salzburg bekennt sich damit ausdrücklich zur Förderung der zeitgenössischen Kunstproduktion, mit der Neues gedacht, entwickelt, umgesetzt und gezeigt wird.

Veranstalter

Land Salzburg

Festivalleitung

Matthias Ais (Land Salzburg) | Tina Heine (Atelier für Zeitgenossen)

Konzeption

Tina Heine und Theo Deutinger

Jury

Alex Römer (Architekt, Initiator und Mitglied des Kollektivs Constructlab, Berlin)

Cornelia Anhaus (Dramaturgin, Kuratorin, eh. Leiterin des Theaters Werk X-Petersplatz, Wien, gebürtige Pinzgauerin)

Jakob Dietrich (Geschäftsführer des Künstler*innenkollektivs qujOchÖ, Leiter des Kunstraums MEMPHIS in Linz, Leiter des Festivals LINZ FMR)

Laila Huber (Kulturanthropologin, Leiterin der Galerie pro arte, Projektmitarbeiterin an der Uni Graz)

Lukas Bofinger (Vegetationsökologe, Künstler, eh. Mitarbeiter der Landesumweltanwaltschaft in Salzburg)

Tina Heine (künstlerische Leiterin von Supergau, Hamburg)